Dienstbeginn: 08.01.2009 06:30
Dienstende: 08.01.2009 11:45
Heute war ich wieder mit einem neuen Kollegen im KTW unterwegs. Das schöne hier war, er ließ mich einfach das machen, was ich machen wollte (z.B. Funken). Das gab mir wirklich Handlungssicherheit.
Der erste Patient wurde von uns zur Dialyse gebracht, bei ihm mussten wir uns besonders schützen, da er MRSA hatte.
Anschließend hatten wir eine Fahrt vom Krankenhaus in ein anderes Krankenhaus, dort sollte sich eine Hautärztin den Patienten angucken und entscheiden, ob eine stationäre Aufnahme nötig sei. Sie entschied, dass der Patient stationär aufgenommen werden sollte, dass wollte dieser aber nicht, deshalb brachten wir ihn zurück.
Bei der Rückfahrt ergab sich ein interessantes Funkgespräch zwischen mir und dem Zentralisten auf der Wache. Leider darf ich den Inhalt aus rechtlichen Gründen nicht wiedergeben, daher kann ich nur sagen, dass wir ein Missverständnis hatten.
Auf der Wache nachher fragte, auf dieses Gespräch bezogen, eine Kollegin, wer den da heute so zickig gefunkt habe. Das war für mich die Ironie schlechthin.
Mein Kollege sagte nur nachher zu mir, dass ich es nicht so persönlich nehmen solle, da so was häufiger mal vorkommt beim Funken.
Danach hatten wir noch eine Fahrt nach Löhne (ohne Probleme) und machten dann Feierabend.