Dienstbeginn: 05.01.2009 06:00
Dienstende: 05.01.2009 13:30
Heute hatten wir vier Fahrten. Einmal vom Krankenhaus zum örtlichen Dialysezentrum - der Patient konnte mit dem Tragestuhl transportiert werden. Direkt ohne Umwege haben wir einen Rollstuhlfahrer nach Minden zur Arbeit gebracht, um dann eine Patientin aus einer Reha-Klinik abzuholen und nach Bielefeld in ein Pflegeheim zu bringen. Als wir das erledigt hatten sind wir zum Krankenhaus in Bielefeld gefahren und haben dort eine Patientin abgeholt, die in eine Reha-Klinik gebracht werden sollte. Erst gab es ein wenig Ungewissheit, ob wir sie überhaupt fahren sollten, da sie im Krankenhaus Sauerstoff über eine Nasenbrille bekam und wir so etwas nicht auf unserem Wagen zur Verfügung stellen konnten (wir fuhren einen sog. unqualifizierten Krankentransport). Aber der behandelnde Arzt sagte, dass es für die Fahrt auch ohne Sauerstoff ginge.
Der Mann der Patientin fuhr mit nach Bad Oeynhausen, er saß vorne. Das machten wir aus gutem Grund: Der Zustand der Patientin konnte von uns nicht genau genug eingeschätzt werden, also war ich auf jeden Fall bei ihr, falls etwas passieren sollte.
Das war unsere letzte Fahrt für heute und wir fuhren tanken und anschließend wuschen wir den Wagen an der Dienststelle. Dort sagte mir der Zentralist noch, dass mein Dienstplan für morgen und übermorgen geändert wurde. Ursprünglich war vorgesehen, dass ich einen unserer Mietwagen (unqualifizierter Krankentransport) fahren würde, aber da sich viele Kollegen bei diesem winterlichen Wetter krank gemeldet hatten, werde ich wohl die nächsten zwei Tage KTW (Krankentransportwagen - qualifizierter Krankentransport) fahren.